Deutsch (Deutschland)English (United Kingdom)
China-Report 40 - Inhaltsverzeichnis
Drucken E-Mail

vom 15. Januar 2004, 32 Seiten


  • Zusammenarbeit mit den chinesischen Partnern und die interkulturelle Kommunikation im chinesischen Alltagsleben
    von Direktor Gu Zengwen, Peking und Konstanz
  • Versicherungs- und Bankwesen in China
    von Heinz Dollberg, München
  • Exkursion chinesischer Gastwissenschaftler von Partnerhochschulen der Universität Stuttgart nach Berlin
  • Hochschulpartnerschaften
    Die aktuellen Partnerschaften von baden-württembergischen zu chinesischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • CEBIT ASIA
    International Trade Fair for Information Technology, Telecommunication, Software & Services
    von Sandra Mathews, Deutsche Messe AG Hannover
  • Chinas erste Schritte zur Modernisierung
    Teil 1: die Selbststärungsbewegung (1860-1895)
    von Professor Dr. Wolfgang Ommerborn, Bochum
  • Chinesische und westliche Werte - Weltethos aus interkultureller Sicht
    von Professor Dr. Karl-Heinz Pohl, Trier
  • Chinesische Handwerksregularien, 1700-1900
    von Dr. Christine Moll-Murata, Tübingen
  • Buchbesprechungen
    • Werner Draguhn (Hrsg.): Chinas und Japans Bedeutung für Ostasien und die Weltwirtschaft
      von Professor Dr. Horst Sund, Konstanz
    • Lian Ma und Rolf D. Schmid: Chinese Bio Today
      von Professor Dr. Horst Sund, Konstanz
  • Neues vom Buchmarkt
  • Notizen
    • Öffnung der EU-Staaten für chinesische Privattouristen
    • Chinas Exporte nehmen zu
    • Neue Regelungen für Repräsentanzen
    • BFAI Neuerscheinung: Direktory of German Companies in China
    • Taiwan schreibt künftig von links nach rechts
    • Chinas Telekommunikation mit stabilen Wachstumsraten
    • Sino-deutsche Projekte
    • Jiangsu legalisiert Zusammenleben unverheirateter Paare
    • Chinesische Auslandsstudenten bevorzugen Grossbritannien
    • Harvard-Klasse an privater Mittelschule
    • Yuan wird panasiatische Währung
    • Chinesisch-deutsches Forschungsinstitut gegründet
    • Die Peking-Universität will lebenslange Anstellung beenden
    • Implementierung neuer Gesetze und Bestimmungen ab 1. Oktober 2003